Veröffentlicht am

Ausstellung im Salon „Christian Born Friseure“

Planung und Bau des Schaufensters

Als ich hörte, dass der Leipziger Friseur Christian Born einen eigenen Salon eröffnet und noch nicht an eine  Schaufenstergestaltung gedacht hatte, schlug ich ihm gleich eine Kooperation vor. Meine Brautaccessoires in einer zu seiner Salonausstattung passenden Auslage. Dazu baute ich selbst (ja, gut, zugegeben mit Ingenieurshilfe) ein Gestell aus Birkenästen und naturbelassenen Holztabletts. Diese legte ich mit grau melierten Filzplatten aus, damit die weißen Schmuckstücke hübsch zur Geltung kommen.

Einrichtung

Als der Tag der Schaufenstereinrichtung gekommen war, half mir zum Glück mein Bruder beim Transport von Gestell und Produkten. Auch Christian war froh, dass mein Bruder da war. Denn ein Trockner kam mit sehr kurzfristiger Anmeldung zwei Wochen zu früh an. Da konnten alle beim Tragen helfen. Ich bekam einen Kaffee und legte mit Ausschmücken los. Nach einer halben Stunde war das Schaufenster nicht mehr wiederzuerkennen. Und ich richtig glücklich.

Seit Februar 2016 können sich zukünftige Bräute direkt im Salon zu ihrer ganz individuellen Frisur mit meinen ausgefallenen Schmuckstücken beraten lassen.

© Faunauge